Inhalte und Aufbau der Ausbildung

Inhalte der Ausbildung

HPR / TR nach Marianne Gäng

  • Definition und Leitbild
  • Begegnung zwischen beeinträchtigten Menschen und dem Pferd in ganzheitlicher Betrachtung – das Pferd als Vermittler
  • Begriffe, Definitionen, Einführungen:
    • zur Heilpädagogik
    • zur Pädagogik und Psychologie von Menschen mit
      • geistiger Behinderung
      • Verhaltensauffälligkeiten
      • psychischen Auffälligkeiten
      • Körper- und Mehrfachbehinderungen
  • Anwendungsmöglichkeiten des HPR / TR bei verschiedenen Behinderungsarten resp. psychischen Befindlichkeiten und Erkrankungen
  • Arbeitsgebiete von ReitpädagogInnen und ReittherapeutInnen
  • Theorie und Praxis, Methodik / Didaktik im HPR / TR
  • Praxisausbildung
  • Erwerb von reiterlichen Qualifikationen (RQ) und deren Anwendungen im HPR / TR; Selbsterfahrung an und auf dem Pferd; Handpferdereiten
  • Persönliche Verantwortung gegenüber dem Pferd; Haltung, Ausbildung, Gesunderhaltung des Pferdes
  • Vorbereiten und Verfassen einer Diplomarbeit

Die Inhalte der einzelnen Phasen sind im Ausbildungskonzept aufgeführt; dieses kann gegen eine Gebühr von CHF 15.00 bei der Auskunftsstelle bezogen werden.

Aufbau der Ausbildung

Die Ausbildung ist in einzelne PHASEN aufgegliedert, deren Reihenfolge zwingend ist.

Phase 1 Phase 2 Phase 3 Phase 4 Phase 5 Phase 6 Phase 7
Grundlagenkurs
(Pferdeeinsatz
im TR)
Selbststudium Praktikums-
vereinbarung
erarbeiten
Lehrgang I Praxisausbildung * Lehrgang II Diplomarbeit

Total Ausbildungsstunden: 580 * inkl. Lager- oder Betriebshelfer

Innerhalb resp. am Ende jeder Phase findet eine Prüfung statt, von deren Ergebnis die weitere Fortsetzung der Ausbildung abhängt. Die gesamte Ausbildung soll längstens innerhalb von 2 Jahren absolviert und abgeschlossen werden. Fristerstreckung ist nur in begründeten Fällen möglich. Die Ausbildung schliesst mit einem Diplom ab. Es berecht zum Erteilen von HPR resp. TR im Rahmen der beruflichen Grundausbildung.